Tipps & Techniken

Flamingokleid (Detailarbeit Anleitung)

Gestern habe ich euch versprochen ein paar Details zur Verarbeitung des Flamingokleides zu erklären.

Prinzipiell verabeite ich meine Stücke auf die englische Weise, wie in der Maßschneiderei üblich. Diese Verarbeitung ist qualitativ hochwertiger, anspruchsvoller und schöner gearbeitet als die Herstellung von Konfektionsware. Dazu gehört auch viel Handarbeit. Ich nähe an vielen Stücken hauptsächlich mit der Hand (Knopflöcher, Saum, Kanten, …). Das muss man üben, macht aber sehr viel Spaß. Dazu bald mehr …

Dieses Kleid ist zwar auch eine englische Verarbeitung, jedoch musste ich nicht allzu viel händisch arbeiten.

Und nun zu meiner Detailarbeit:

Halsloch

Das Hasloch habe ich mit einem weißen Baumwoll Schrägband eingefasst. Meines war ca 2 cm breit.

  • Eine Seite des Schrägbandes glatt bügeln sodass nur noch die andere Seite eingeschlagen ist
  • Schrägband und Stoff rechts auf rechts (schöne auf schöne Seite) legen – Das Schrägband liegt so dass die eingeschlagene Hälfte an der Kante des Halsloches liegt

Halsloch

  • Man näht genau in der vorgebügelten Rille (normales Stichbild)
  • Nach innen auf die linke Seite bügeln
  • Von der rechten Seite auf der Kante absteppen
  • Mit einer Sicherheitsnadel die Borte durchziehen
  • FERTIG

Saumverarbeitung

Dazu habe ich vom Komolka ein fertiges Paspelband gekauft (2,40 €/ m)

  • Die Länge wird 1 cm nach innen gebügelt
  • Paspelband draufstecken sodass auf der rechten Seite nur noch die Rüschen zu sehen sind
  • schmal an der Kante der Länge auf der rechten Seite steppenSaum
  • FERTIG

So und jetzt werde ich mich auf mein nächstes Stück machen … dazu morgen mehr

Eure Kathy


PS: wenn du meinen nächsten Artikel nicht verpassen möchtest, dann abonniere meine facebook Seite.

Schreibe einen Kommentar