Allgemein · Tipps & Techniken

Länge/Saum verarbeiten

Man kann die Länge/Saum eines Rockes,Kleides, einer Hose ……auf verschiedene Arten verarbeiten. Die Industrie steppt mit der Nähmaschine die Länge/Saum ab dann sieht man aber leider den Stepp auf der rechten Seite. Finde ich prinzipiell nicht schlimm, macht nur das ganze Stück sportlich und weniger elegant.

Ich nähe meine Längen/Säume mit der Hand,( Hohlsaumstich/ Blindstich). Man sieht diesen Stich auf der rechten Seite nicht aber dafür dauert er länger als mit der Nähmaschine abzusteppen. Es gibt auch Blindstichmaschinen, die genau diesen Stich machen, der aber Erfahrungsgemäß nach dem ersten Mal waschen sich wieder auftrennen. Daher ist in dem Fall die Handarbeit hochwertiger und längeranhaltend.

Der Stich ansich ist eigentlich ganz einfach, aber man braucht ein bisschen Übung damit man nicht 3 Stunden (bei mir hat es bei meinen ersten Längen zumindest so lange gedauert) für einen Saum benötigt.

 

So funktioniert´s:

  • man bügelt die gewünschte Länge um
  • heften, damit nichts verschoben wird oder eine Falte mit eingenäht wird
  • man legt den Einschlag ein wenig weg

Einschlag

  • Von rechts nach links, oder links nach rechts wird genäht. Wie es dir  lieber ist. Das ganze ist ein Stich – nicht absetzen. Du stichst in den Stoff und versuch dabei nur eine Faser zu erwischen. Von dem Punkt stichst du dann weiter in den Einschlag (da kann man ruhig mehr als nur eine Faser stechen ). Achte darauf dass nicht fest anziehst , er muss locker liegen bleiben.

Ein Stich

 

Hohlnähen

 

Hohlnähen

 

Und das macht man über die ganze Länge. Wenn es dir zu schnell ging, oder nicht auskennst dann kannst du mich jederzeit fragen.

Ich werde heute noch einen Rock zuschneiden, denn werde ich am Wochenende vorstellen. Freue mich von dir zu hören.

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende

Eure Kathy


PS: wenn du meinen nächsten Artikel nicht verpassen möchtest, dann abonniere meine facebook Seite.

Schreibe einen Kommentar